• deutsch
  • english

DAAD – ISAP Austausch mit der Carnegie Mellon University, Pittsburgh, USA

Das vom DAAD geförderte Programm (ISAP) bietet jährlich drei Studierenden die Möglichkeit, zwei Semester am  Chemical Engineering Department der Carnegie Mellon University (CMU) zu studieren. Da an der CMU vorwiegend verfahrenstechnische Kurse belegt werden müssen, ist das Austauschprogramm weitestgehend auf Bachelor-Studierende folgender Studiengänge begrenzt:

  • Maschinenbau mit Vertiefung Energie- und Verfahrenstechnik
  • Computational Engineering Science
  • Wirtschaftingenieurwesen mit Vertiefung Verfahrenstechnik)

 

Die Carnegie Mellon University ist eine private Universität in Pittsburgh, Pennsylvania. Sie genießt einen ausgezeichneten akademischen Ruf, vor allem in den ingenieurwissenschaftlichen Fächern aber auch in Informatik, Wirtschaft, Musik und Schauspiel (allgemeines Ranking: 23. Platz, Ingenieurwissenschaften: 6. Platz).

 

Pittsburgh liegt im Delta der Flüsse Ohio, Allegheny und Monongahela und spielt noch heute als Hafenstadt und Industriestadt eine erhebliche wirtschaftliche Rolle. Während früher die Stahlindustrie dominierte, ist Pittsburgh mittlerweile zu einem Beispiel für einen gelungenen Strukturwandel geworden und wird heute durch Hightech-Industrie, Dienstleistungsgewerbe und Hochschulen geprägt. Neben der Carnegie Mellon University locken die University of Pittsburgh, Duquesne University und viele weitere Colleges Studierende aus aller Welt nach Pittsburgh. Programmteilnehmer und Programmteilnehmerinnen können verlängerte Wochenenden und die vorlesungsfreie Zeit zu Trips z.B. nach Toronto, Washington D.C., New York City, Chicago, den Outer Banks oder den Niagara Fällen nutzen.

Das Programm in Kürze:

  • Stipendium und Studiengebühren
    Die Studiengebühren der CMU (43160 $ pro Jahr) entfallen komplett. Das  Teilstipendium des DAAD umfasst zurzeit einen Lebenshaltungskostenzuschuss von 800 € pro Monat und einen Versicherungszuschuss von 35 € pro Monat über 9 Monate, sowie eine einmalige Reisekostenpauschale von zurzeit 850 €.
  • Vorlesungen und Projektarbeit
    An der CMU können Fächer aus dem übergreifenden Pflichtbereich sowie Pflicht- und Wahlfächer des Berufsfeldes belegt werden. Außerdem können Fächer aus dem Master-Bereich vorgezogen werden. Bei der Kurswahl sind ehemalige Porgrammteilnehmer behilflich, so dass noch vor der Abreise ein Studienplan ausgearbeitet werden kann. Da an der CMU vorwiegend verfahrenstechnische Kurse belegt werden, müssen diese in den Studienplan des Bewerbers passen. Deshalb können (fast) nur Bachelorstudierende mit Berufsfeld Verfahrenstechnik am Austauschprogramm teilnehmen. Kurse an der CMU sind hier, hier und  hier verzeichnet. Zusätzlich wird die Projektarbeit an der CMU angefertigt.
  • Zeitraum der Bewerbung
    Der Aufenthalt beginnt jeweils Mitte August und endet Ende Mai des darauf folgenden Jahres. Der ideale Zeitpunkt zur Bewerbung ist das 3. Fachsemester an der RWTH. Der Aufenthalt an der CMU ersetzt dann das 5. und 6. Fachsemester. Studenten im 5. Fachsemester Semester können sich natürlich auch gerne bewerben.

 Praktikum

  • Auch in diesem Jahr bietet BASF einem Teilnehmer des DAAD-ISAP Austauschprogramms erstmalig die Chance auf eine Teilnahme an ihrem Auslandspraktikantenprogramm "Explore Together"

 

 

Jedes Jahr findet im November ein Infoabend statt. Der Termin für dieses Jahr ist der 27.11.2014 um 18.15 Uhr im Hörsaal Fo3.

 

Die Folien des Informationsabend finden Sie hier.

 

Informationen zu dem Austausch vom LTT mit der UC Davis gibt es auf http://www.ltt.rwth-aachen.de/studium_amp_lehre/daad_austausch_uc_davis/.

 

Der Stichtag für die Bewerbung ist diesmal Freitag, der 09.01.2015


An der CMU werden die deutschen Studierenden von Prof. Ignacio E. Grossmann und Prof. Lorenz T. Biegler betreut.

 

Ansprechpartner an der RWTH ist:

 

Jennifer Puschke

Aachener Verfahrenstechnik - Prozesstechnik

Turmstr. 46

Raum EHK 126

Tel. 0241 / 80-97024

E-Mail: cmu(at)avt.rwth-aachen.de