OptoEconToolbox

 

Eine Softwareumgebung für ökonomische NMPC und dynamische Echtzeitoptimierung chemischer Prozesse

Schematische Darstellung der OptoEcon-Toolbox Urheberrecht: AVT.SVT Schematische Darstellung der OptoEcon-Toolbox

Die OptoEcon-Toolbox ist eine modulare Softwareumgebung für die Realisierung verschiedener Regelkreisstrukturen für verfahrens- und energietechnische Prozesse. Das beinhaltet die Möglichkeit, solche Prozesse zu simulieren und mit verschiedenen Reglern zu optimieren. Die OptoEcon-Toolbox zeichnet sich durch die folgenden drei Hauptmerkmale aus. Erstens: der modulare Aufbau, wodurch beliebige Mehrebenen-Regelungsstrukturen realisiert werden können. Zweitens: die Anbindung an leistungsfähige numerische Software, welche es erlaubt, die Regler- und Anlagenersatzmodelle in verschiedenen Modellierungssprachen wie beispielsweise Modelica oder gPROMS zu erstellen. Drittens: die verschiedensten Möglichkeiten, die Diskrepanz von den Modellen zu realen Prozessen zu simulieren. Neben dem Hinzufügen von Signalrauschen und Störungen ist es auch möglich, unterschiedliche Modelle in der Prozesssimulation und den Reglern zu haben, um die Realität besser abbilden zu können. Die OptoEcon-Toolbox besitzt nicht nur eine Vielzahl von Reglern, sondern liefert auch die notwendige Umgebung für weitere Regler und Schätzer. Die Leistungsfähigkeit der Softwareumgebung konnte schon an vielen industriellen Simulationsstudien, aber auch in akademischen Experimenten mit einem Laborreaktor, demonstriert werden. Die OptoEcon-Toolbox wird bereits in mehreren Projekten, einschließlich Industrieanwendungen, eingesetzt.

Elixmann, D.; Puschke, J.; Scheu, H.; Schneider, R.; Wolf, I.; Marquardt, W.; A software environment for economic NMPC and dynamic real-time optimization of chemical processes. Automatisierungstechnik, 62(2,SI), 150-161, 2014

Sollten Sie Interesse an der Nutzung dieser Software haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.