Posterpreis für Maximilian von Campenhausen (FVT)

 

FVT-Schlaufenreaktor gewinnt weiteren Posterpreis

Auf der diesjährigen Himmelfahrtstagung der DECHEMA in Hamburg wurde Maximilian von Campenhausen (AVT.FVT) mit dem Posterpreis ausgezeichnet.

Das Poster mit dem Titel "Novel multiphase loop reactor (MPLR) for in situ extraction of biotechnological products" von Maximilian von Campenhausen, Philipp Demling (iAMB), Till Tiso (iAMB), Lars Blank (iAMB) und Andreas Jupke (AVT.FVT) wurde demokratisch von den Teilnehmern der Tagung als bestes Poster bewertet.

Auf dem Poster wird ein neuartiger Schlaufenreaktor zur in situ flüssig-flüssig Extraktion von den Biotensiden vorgestellt. Die in situ Produktabtrennung dient zur Vermeidung der Austragung der Organismen durch starke Schaumbildung.

Das Projekt wird vom BMBF finanziert.

 

Bilder der Preisverleihung